MANDALAS
OD*CHI
Termine
Od*Chi´s Angebote
Od*Chi Katalog
Naturzauber-Wanderungen
Tourenbewertung
Anmeldung
Touren 2020
Schwarzbachloch
Wimbachtal
Steinerne Agnes
Karspitz
Törlkopf
Rotspielscheibe
Wildkräuterwochenende
Hagengebirge
Steinernes Meer
Kinderfreuzeit
NaturS/Zauber e.V.
Naturzauber-Kalender
Schwitzhütten
Netzwerk
T.I.N.G.
Od*Chi im Bilde
Lieblinxplätze
Od*Chi hören
Interview
Od*Chi's Weltsicht
Philosophien
Terminübersicht
Kontakt
Impressum
Datenschutz
LINKS
NETZWERK
NATUR KUNST
RUNEN
UR*KLÄNGE
ANGEBOTE


Mitten im Hagengebirge


Montag, 24. bis Freitag, 29. August 2020

 

Mehrtägige Naturzauber-Bergwanderung

 

durchs Hagengebirge & Steinerne Meer

einmal um den Königssee herum

 

mit mehreren Hüttenübernachtungen

 

Verbindliche Anmeldungen sind sobald als möglich über das Anmeldeformular erforderlich,

da die reservierten Plätze in den Hütten begrenzt sind!

Anmeldeschluss ist der 03.08.2020 ~ 21 Uhr

Eine Anzahlung von 50.- € für Nichtmitglieder und 25.- € für Mitglieder des Naturzauber e.V.

ist erforderlich und erst dann ist die Anmeldung gültig und verbindlich!

Bitte die Anzahlung möglichst zeitnah nach der Anmeldung einzahlen.

Bankverbindungsdaten werden nach der Anmeldung zugesandt.

Findet nur bei genügend Anmeldungen statt!

 

Tageshonorar: 25.- € pro Teilnehmer, das heißt bei 5 Tagen 125.- €

Kinder bis 14 Jahre 30.- € - Jugendliche 60.- € (gilt weiterhin nur bei Mehrtagestouren!)

Mitglieder des NaturS/Zauber e.V. 15.- € pro Tag, also 75.- €

Bei sofortigen Eintritt in den Verein ebenfalls 75.- €

Hinzu kommen noch die Hüttenübernachtungsgebühren, das Essen auf den Hütten, Tickets für die evtl. Überfahrt mit dem Schiff über den Königssee und evtl. auch Parkgebühren (wobei wir da nach einer Lösung schauen, dass diese nicht anfallen!)

 

Voraussichtliche Route:

 

1. Tag: Vom Parkplatz Hinterbrand (ca. 1200m) oder der Mittelstation der Jennerbahn über den "Jennergürtel" zur Königsbachalm und durchs Königstal auf die Halten und von dort zum Stahlhaus (1733m) -

 

1. Übernachtung

 

2. Tag: Abstieg zur Königstalalm und entweder über das Reinersbergbrückerl oder die Rotspielscheibe (1940m) zum Seeleinsee (1809m - Bademöglichkeit!)

 

- Gegenanstieg zum Hochgschirr 1949m - über den wunderschönen und nur Insidern bekannten Steig durchs Laafeld zur Gotzenalm (1685m) Bei Nässe evtl. auch übers Landtal und Regenalm zur Gotzenalm

 

2. Übernachtung

 

3. Tag: Gotzenalm (1685m) - Regenalm - Landtal - Wasseralm (1418m)

 

3. Übernachtung

 

4. Tag: Wasseralm (1418m) – Blaue Lacke (1816m) – Schäferhütte (ca. 2000m) – Niederbrunnsulzensattel (2375m) - Totes Weib (2115m) - Funtensee (1601m) - Kärlingerhaus (1630m)

 

3. Übernachtung

 

Variante: Wasseralm - Halsköpfl (1719m - Tiefblick auf den Königssee) - Schwarzsee (1568m) - Grünsee (1474m - Bademöglichkeit) - Kärlingerhaus (kommt in Frage bei nebliger oder nicht stabiler Wetterlage, oder wenn die Tour am Vortag zu kraftraubend war...)

 

5. Tag: Vom Kärlinger Haus (1630m) über die Saugasse nach St. Bartholomä (604m) und Rückfahrt nach Königssee-Dorf mit dem Schiff...

 

Evtl. Änderungen des Routenverlaufs oder auch Abkürzung der Tour aufgrund ungünstiger Witterungsverhältnisse möglich!

 

Bewertung der Tour: 5a = Schwere Bergwanderung auf schmalen Bergpfaden mit Höhenunterschieden bis zu 1500m und Gehzeiten bis zu 8 Std. aber ohne schwierige Passagen, Drahtseilversicherungen und Klettersteig-Passagen

Die Schwierigkeitsbewertung kommt durch die Summe der Tage zustande, ansonsten wäre für die einzelnen Tage gesehen die Einstufung 4a relevant:

4a = Höhenunterschiede bis zu 1200m und Gehzeiten bis zu 9 Stunden, aber ohne schwierige Passagen, Drahtseilversicherung oder Klettersteigpassagen.

 

Unter Umständen und nach Absprache kann auch nur an Teilen der Tour teilgenommen werden, wobei dann der Weg bis zum Treffpunkt an der jeweiligen Hütte, bzw. der Abstieg selbst unternommen werden muss...

 

Mitzubringen:

Bergwanderausrüstung, festes Schuhwerk, Stöcke, Regenschutz und ausreichend Wechselklamotten. Proviant für Unterwegs.

Ansonsten ist es natürlich möglich auf den Hütten zu speisen.

Außerdem Hüttenschlafsack und legere Hüttenkleidung (Jogginganzug etc.), sowie Hüttenschuhe oder zumindest dicke Socken...

Zudem Geld für die Hüttenübernachtungen (Ermäßigung für AV-Mitglieder – gilt nicht in der Naturfreundehütte im Wimbachgries!), Essen und Trinken auf den Hütten und die Schifffahrt über den Königssee, sowie natürlich das Geld fürs Honorar...

 

Nähere Informationen erfolgen auf Anfrage und nach der Anmeldung.

 

~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~

 

 




Am Seeleinsee