MANDALAS
OD*CHI
NETZWERK
NATUR KUNST
RUNEN
Runen-Termine
Seminar~Info
Vorwort
Das PEACE~Zeichen
HAGAL
Runen-Karten
Runen*Initation
Runensymbolschlüssel
Runen im Überblick
Was Runen sind...
Runen und Tarot
Das schlechte Image
Alltägliche Runen
Runen und Literatur
Natürliche Runen
Runen im Kreis
Runen im Ornament
Inspirationen
Runenorakel
Selfmade-Runen
Runenweihe
Runenlegesysteme
Runenzauberstab
Runen und das Urhorn
Sonnenrunen
Runen im Dritten Reich
Jahreskreisfeste
Runen-Tabellen
Links
UR*KLÄNGE
ANGEBOTE

Eine weiter Form die alten Sigile kennenzulernen ist es, sich einen (Zauber-)Stab zu schnitzen, worin man alle Runen einkerbt (einzeln oder im Ornament als Ringe rundherum).

Wer zu den Tages-/ Wochen-/ Monats-Runenziehern gehört, kann diese stets in einen Stab spiralförmig aufeinander folgend einritzen und erhält so nach und nach seine eigene Runengeschichte, die er dann bei besonderen Ritualen absingen kann. Dazu empfehlenswerte Starttermine sind Neumondin , Vollmondin, Sonnenwende, Geburtstag, Runenweihetag, Stabweihetag, Schwitzhüttentag..... - Spannend ist dann sicherlich, wann der Stab vollendet (ING) ist ! Wahlweise kann der magische Runenstab auch mit der Lupentechnik Sonnenbebrannt werden.

Man(MAN) Kann(KA) Sagen(OS) der Stab(IS) Tankt (FA) Sonnenenergie (SIG)

 

To top