MANDALAS
OD*CHI
NETZWERK
NATUR KUNST
RUNEN
Runen-Termine
Seminar~Info
Vorwort
Das PEACE~Zeichen
HAGAL
Runen-Karten
Runen*Initation
Runensymbolschlüssel
Runen im Überblick
Was Runen sind...
Runen und Tarot
Das schlechte Image
Alltägliche Runen
Runen und Literatur
Natürliche Runen
Runen im Kreis
Runen im Ornament
Inspirationen
Runen im Dritten Reich
Jahreskreisfeste
Runen-Tabellen
Links
UR*KLÄNGE
ANGEBOTE

Sinn und Zweck des Seminars oder Vortrags

 

Od*Chi arbeitet und beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit den Runen und bezeichnet sie gerne als altnordisches Yogasystem.

Da über sie bis heute sehr wenig, bzw. oftmals Irreführendes bekannt ist, ist es ihm ein Anliegen, diesen Missstand zu verändern, sind doch die Runen praktisch die Wurzeln unserer Kultur und Sprache, wie auch die Schlüssel zu der hiesigen spirituellen Welt.

 

Heutzutage wissen viele Menschen mehr über hinduistische Götter, Sanskrit-Mantren, indigene Riten, den Mayakalender oder Aborigini-Überlieferungen als über die hiesigen alten, von der kirchlichen Doktrin verdrängten oder überlagerten,Traditionen.

Oftmals werden die Runen sogar, aufgrund von Halbwahrheiten, (mehr oder minder beabsichtigten) Fehlinformationen und eben auch durch den offensichtlichen Missbrauch im Dritten Reich, völlig zu Unrecht, abgelehnt oder sogar gefürchtet.

 

Od*Chi zeigt jedoch, dass die Runen ein archaisches System aus unserem Kulturkreis zur Heilung, Harmonisierung und Fokussierung von Energien sind und keineswegs gefürchtet werden müssen, sofern sie in diesem Sinne angewendet werden.

 

In diesem Seminar wird die Bedeutung der Runen in der heutigen Zeit, ihr praktischer Nutzen im All-Tag und auch ein natürlicher und pragmatischer Weg zu unserer ureigenen in uns schlummernden Kraft, aufgezeigt.

Hier wird offenbar, dass die Runen schier allgegenwärtig sind und auch eine sehr gute Möglichkeit bieten, spirituelle Erkenntnisse, Techniken und Heilmethoden, mit aus diesem Kulturkreis stammenden, natürlichen Mitteln zu erreichen und sich dafür nicht mit solchen aus fernen Ländern behelfen zu müssen.

Eine gute Möglichkeit, zu unseren Wurzeln zu gelangen, die der europäischen Kultur offenbar abhanden gekommen zu sein scheinen.

 

 


RUNEN~MODULE

(Wie ein Intensiv~Runen~Seminar aussehen kann...)

 

1. MODUL:

 

1. Tag: Theoretische Einführung in die Runen - Vermittlung von Basiswissen:

 

Geschichte der Runen und der Völker, die sie gebrauchten

Aufklärung von Missverständnissen in Bezug zu den Runen

Einblicke in die nordische Mythologie

Heilige Geometrie und Symbolkunde der Runen

Wo Runen heutzutage zu finden sind

Eigenschaften der Grundrunen

Bezug der Grundrunen zur Runen-Mutter

 

 

2/3.Tag: Erste praktische Anwendungen der Runen:

 

Möglichkeit von Rückfragen in Bezug zu den theoretischen Ausführungen des Vortages

 

Runen-Orakel und Arten der Divination (Interpretation)

Runen selber machen – Fertigung eines eigenen Runensets

Bei Sonnenschein: Runen brennen mit dem Brennglas

Kreation eines Runen-Namens-Sigil

Runennamen rufen/singen

 

 

2. MODUL

 

 

1.Tag: Weitere theoretische Vertiefung über die Runen und Reflektion des bereits Erlernten

 

Binde-Runen

Runen-Mathematik

Runen-Nummerologie

Bezug zu anderen mantischen Systemen

Runen-Namen in unserer Sprache

 

2./3. Tag: Weitere praktische Übungen mit den Runen:

 

Möglichkeit von Rückfragen in Bezug zu den theoretischen Ausführungen des Vortages

 

Erfahrungsaustausch der Teilnehmer der praktischen Übungen zwischen den Modulen

Runen-Gesten (Stadas) und Runen-Tanz

Runen-Mantren und Runen-Gesang

Runen und Geomantie – Runen-Medizinrad –Runen-Altar

Bei Sonnenschein: Runen brennen mit dem Brennglas

Runen-Foto-Safari und Runen-Wanderung

 

 

3. MODUL

 

1.Tag: Vertiefung des theoretischen Wissens und Reflektion des bereits Erlernten

 

2./3. Tag: weitere praktische Arbeit mit den Runen

 

Reflektion und Austausch von Erfahrungen der Teilnehmer

Runen-Kreis und Runen-Tanz

Fertigung eines Runenstabes

Rituelle Anwendung der Runen

Runen-Visions-Wanderung

Abschließendes Runen-Ritual, evtl. auch Runen-Schwitzhütte

 

Natürlich werden diese Module stets auf die Dauer des Seminars angepasst und bei weniger Tagen entsprechend gekürzt und demzufolge manche Themen weniger vertieft.

Bei Bedarf und Interesse können noch weitere Runen-Module folgen, denn das Wissen um die Runen ist dermaßen komplex und vielfältig, dass es auf diesem Gebiet keine Grenzen gibt.