MANDALAS
OD*CHI
NETZWERK
NATUR KUNST
RUNEN
Runen-Termine
Seminar~Info
Vorwort
Das PEACE~Zeichen
HAGAL
Runen-Karten
Runen*Initation
Runensymbolschlüssel
Runen im Überblick
Was Runen sind...
Runen und Tarot
Das schlechte Image
Alltägliche Runen
Runen und Literatur
Natürliche Runen
Runen im Kreis
Runen im Ornament
Inspirationen
Runen im Dritten Reich
Jahreskreisfeste
Runen-Tabellen
Links
UR*KLÄNGE
ANGEBOTE

RUNEN - LICHTKLANGFORMEN - SIGILE - ARCHETYPEN

 

WAS RUNEN SIND......

 

RRRRRRRUNEN RAUNEN RECHTEN RAT FÜR DIE NÄXTE TAT ! (Nicht politisch zu verstehen!

RUNEN sind UR-Bilder - UR-Laute - UR-Worte - UR-Klänge.......

Sie sind die Wurzeln unserer Sprache, Schrift und Kultur. Wer sich mit ihnen beschäftigt, erforscht dabei unsere Sprache(n) und den NORDISCHEN KULTURKREIS (°1 – Anmerkungen weiter unten!)

RUNEN sind Schlüssel zu unserem UREIGENEN INNEREN SELBST, die Schlüssel zu den Verborgenen Kräften , die da erweckt werden wollen.

Durch das Singen der Runennamen (als Mantra = sich wiederholender Heiliger Gesang (°2) (°3)

Und das Einnehmen entsprechender Gesten und Körperhaltungen (Asanas (°3) und auch Fingerstellungen (Mudras (°3)wecken wir die in uns schlummernden NATURKRÄFTE und lernen dabei, diese INTUITIV verwenden und einzusetzen. Dadurch gelangen wir wieder in Einklang mit unserer Umwelt, weil INNEN und AUSSEN wieder in Übereinstimmung kommen. Wir lernen unsere eigen Energie zu FOKUSSIEREN(wie der Brennpunkt einer Lupe) und dadurch die erwählten Projekte - die der Heilung und Harmonie dienlich sein sollten - zum größtmöglichen Erfolg zu verhelfen.

So erscheinen die NATURKRÄFTE nicht mehr als übermächtige Wesenheiten (Götter), denen wir hilflos ausgeliefert und auf ihr Wohlwollen angewiesen sind, sondern werden wieder als UREiGENE  KRÄFTE erkannt, mit denen wir uns jederzeit verbinden können um sie möglichst nutzbringend einzusetzen und vor denen wir uns nicht zu fürchten brauchen! Wobei der natürliche Respekt vor diesen Mächten nicht fehlen sollte!

 

Die Phantasie des Menschen hat dereinst aus den Naturkräften GÖTTER und ihre Geschichten - die das Zusammenspiel der Energien in Metaphern ausdrückt - geschaffen. Und über die Zeitalter und Äonen vergessen, dass es sich um Projektionen handelt. Anzumerken wäre hierbei auch, dass dies von den Priesterkasten und diversen Elitär ausgerichteten Logen und Orden aus eigennützigem Interesse gefördert wurde. Um große Volksscharen zu manipulieren und klein zu halten, war das Schüren von Angst und massive Einschüchterung seit jeher ein gängiges Druckmittel.

 

Die Runen stellen symbolisch die Kräfte/Götter dar und helfen uns durch praktische Anwendung, die Macht, die jene Projektionen auf uns ausüben, aufzulösen.

Wir lernen, bzw. er-INNERN uns wieder, dass wir EINS SIND mit SONNE, MOND, STERNE, HIMMEL, ERDE, FEUER , WASSER, LUFT,  WIND, HAGEL,  REGEN, BLITZ.......

Die LICHT-KLANG-KÖRPER geben uns die Möglichkeit, klar und direkt die Blockaden zu lösen, die verhindern, dass die ALLDURCHDRINGENDE-GÖTTLICHE KRAFT durch uns FLIESSEN kann, was uns erst richtig befähigt unsere eigentliche heilbringende Aufgabe - die GROSSE VISION - wahrzunehmen, nämlich Hüter, Diener und Gärtner dieser vielfältigen, wunderbaren und lebendigen ERDE - MAMA CHI - zu sein.

 

Durch die Anwendung der RUNENKRAFT ist es auch möglich ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und damit zu bewirken, dass sowohl die Menschheit, wie auch die Welt gesunden kann.

Die Runen geben uns Zeichen, um intuitiv den tieferen Sinn einer Situation zu erkennen und dementsprechend die dazu passende Handlung zu vollziehen.

Sie sind Freunde, Wegweiser und Ratgeber, die uns zuflüstern >>> RAUNEN>>> Runen Raunen Rechten Rat und die wir demnach auch nur vernehmen, wenn Wir wach sind und darauf hören und uns nicht ständig vom zweifelnden Verstand ablenken lassen.

Runen sind Eindeutig, wenn wir eben lernen sie intuitiv zu verstehen - sie sagen wie die Sachlage IS, ohne Schönungen, Schnörkel, Schleier und sonstigen Schnick Schnack!

Diese Kräfte, die sich uns eröffnen, wenn wir mit den Runenschlüsseln die TYRen zu ihnen öffnen, sind NEUTRAL, weder gut noch schlecht, weder schwarz noch weiß, weder nur männlich oder nur weiblich. Sie unterscheiden sich einerseits durch die Intensität ihrer Wirkung und weiterhin darin, dass es von allen Kräften der Natur erlöste, freie und ungebundene wie auch unerlöste, festgelegte und blockierte Formen gibt. Die Rune hilft uns, den zwanghaften Zustand mittels Anwendung der Kraft zu erlösen. So hilft uns der NOT-Ruf um die Not zu wenden und Hilfe herbeizuholen. Die YR-Rune ist uns nützlich , wenn wir in einem Verwirrten Zustand sind , uns wieder zu YR-DEN.

 

Es liegt an uns selbst, was wir mit diesen Kräften anfangen, für was wir sie verwenden, in welche Kanäle wir sie lenken und was wir damit säen. Wer an die Kraft der Runen glaubt, dem werden sie auch helfen!

Der Zweifler jedoch wird in seinem Unglauben und Nichtvertrauen bestätigt werden.

 

Runen sind Medizin, jedoch zuviel davon auf einmal kann auch Gift sein , wie beim Kessel der Ceridwen in den irisch-keltischen Sagen, dem Kessel der Weisheit, aus dem 3 Tropfen Medizin, Erkenntnis und Heilung sind, der Rest jedoch Gift und Wahnsinn.

 

Runen wollen mit Respekt und wohl dosiert behandelt werden, will man unangenehme Nebenwirkungen und Rückkopplungen vermeiden.

Zuviel Licht kann blenden, zuviel Eis lässt einen womöglich erstarren, zuviel Wasser spült einen weg oder lässt einen sogar ertrinken, zuviel Feuer verbrennt und zerstört, zu lauter Donner macht taub, zu starker Wind entwurzelt Bäume und deckt Dächer ab usw.

Die Runen sind nicht gleichzusetzen mit den Objekten wie Sonne, Mond, Wolken , See, Berg...., sondern betreffen die Energie , die von ihnen ausgeht oder durch sie wirkt:

So ist die Rune SOWELO/SIG nicht die Sonne, sondern das Licht, das von ihr ausgeht, die Rune LAF nicht die Mondin , sondern deren Wirkung auf alle Flüssigkeiten usw.

Die Runen können uns helfen miteinander besser klar zu kommen, Partnerschaften zu festigen und auch erfüllender zu gestalten, durch gemeinsame PRAKTIKEN und RITUALE mit PARTNERSTELLUNGEN und GEMEINSCHAFTLICHEN GESANG.

Sie können dazu verwendet werden, zu schützen und zu reinigen, die Atmosphäre zu harmonisieren, Gifte zu neutralisieren (vorerst zumindest geistige), unangenehme Situationen zu verwandeln, den Willen und die Durchsetzungskraft zu stärken, seinen unnötigen Beschränkungen und den "Inneren Schweinehund“ zu überwinden, akute Krankheitsbilder zu therapieren und letztendlich auch zu heilen (vor allem Psychosen), Angstzustände und Paranoia aufzulösen, Depressionen zu vertreiben, Notlagen zu bewältigen, giftige Dogmen zu entlarven, die richtigen Worte zu finden, im TAI-MING zu sein(stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort), Freunde und Verbündete anzuziehen, Gegner und destruktive Energien fernzuhalten und in ihre Schranken zu verweisen, sich abzugrenzen, üble Worte und harte Schläge abzublocken und auf den Angreifer zurückzuwerfen >>>"PE! PE! PE! PRALLE AB!", zielstrebig seine Projekte durchzuführen, unbeschadet eine Reise zu tun, Ruhe und Meditation zu finden, in Freude und Schwung zu kommen, den richtigen Partner zu treffen (der Resonanz entsprechend), die Lust zu steigern, die Partnerenergien zu bündeln und damit die größtmögliche Konzentration der vorhandenen Kraft zu erreichen, eine Geburt zu erleichtern, den Sterbevorgang erleichtern, das Leben fließender zu gestalten, die Dunkelsten Bereiche zu durchleuchten und aufzulösen, UR-Energien anzuzapfen, UR-Erinnerungen zu wecken und vieles mehr!

Kleine Aufgabe für Runen-Einsteiger: Notiere am Rand, durch Überprüfung des Kapitels "Runen im Überblick , die jeweils zu den Aussagen passende Rune(u.U. sogar mehrere >>> Deine Intuition ist gefragt!)

 

Anmerkungen:

 

°1 dieser umfaßt in etwa in fließenden Grenzen das Gebiet vom Alpenraum bis zum Nordkap,

und von den Britischen Inseln , wie auch Pyrynäen bis zum Ural und teilweise auch darüber hinaus.

 

°2 Heilig im Sinne von Heil bringend. - im Himalaya-Gebiet sehr verbreitet

 

°3 aus dem Sanskrit - Sanskrit ist mittlerweile schon irgendwie zur Fachsprache der Esoterik geworden, gefördert durch die weite Verbreitung der Yoga-Lehren, die eine nahe Verwandtschaft

zu den Runen haben.

 

 

 

Durch den Klang des Runennamens, sowie das UR-BILD der Körperstellung, Handhaltung oder des Symbols entsteht eine gewisse Resonanz und Schwingung. Nur die Schwingungen, die dieser Resonanz entsprechen und mit ihr Harmonieren, bzw. von ihr harmonisiert werden können, bleiben da bzw. kommen während alle anderen abgestoßen, gebannt, gefiltert oder "infiltriert" werden. Somit können uns gewisse Energien nichts mehr anhaben, erreichen uns nicht mehr, oder sind für uns aus sicherer Nähe zu betrachten und zu beobachten.

Unserer Harmonisierung und Heilung zuträgliche Energien werden beim Gebrauch der Runen dagegen noch mehr dynamisiert und verstärkt angezogen.

 

Es ist jedoch zu beachten, dass bei jedem wahrhaftigen Heilungsprozess, bis zu einem gewissen Grade - je nach dem - eine ENTGIFTUNG stattfindet, was auch heißt, dass es einem zwischenzeitlich merklich schlechter geht als zuvor.

Dies ist einer der Gründe, weshalb etliche Leute Angst vor den Runen bekommen und von ihnen ablassen und dann auch (dummerweise) warnen und abraten.

Die Runen beschleunigen den Entgiftungsprozess und sind DIREKT und EHRLICH.

So ist es angesagt, EHRLICH und WAHRHATIG mit sich selbst zu sein, auch die unerlösten, dunklen und unangenehmen Seiten an sich zu erkennen und anzunehmen und dadurch die Problematik aufzulösen.

 

Die UR-Rune zB. Bringt uns zum Ursprung, zur Ursache und Wurzel der Angelegenheit und durch eine W-UR-ZEL-Behandlung kann die Unbalance wieder ausgeglichen werden.

Die UR-Rune ist zurecht die Rune der Heilung und des Heilers (Sing:"URURURURURURUR.....")

 

 

 

 

To top