MANDALAS
OD*CHI
NETZWERK
NATUR KUNST
RUNEN
Runen-Termine
Seminar~Info
Vorwort
Das PEACE~Zeichen
HAGAL
Runen-Karten
Runen*Initation
Runensymbolschlüssel
Runen im Überblick
Was Runen sind...
Runen und Tarot
Das schlechte Image
Alltägliche Runen
Runen und Literatur
Natürliche Runen
Runen im Kreis
Runen im Ornament
Inspirationen
Runen im Dritten Reich
Jahreskreisfeste
Runen-Tabellen
Links
UR*KLÄNGE
ANGEBOTE

RUNEN UND TAROT u. dergleichen

 

Es gibt durchaus Korrespondenzen und Übereinstimmungen der Runen mit dem TAROT, wie auch mit dem I-GING und anderen derartigen Mantischen Systemen und alle führen sie den Menschen im optimalen Falle zu seinem "Göttlichen Selbst" und zur Erfüllung.

Allerdings ist die Zuordnung nicht ganz so einfach, wie sie diverse Runenbuchautoren vollzogen haben, wonach Tarot-Karte mit Rune 1, Tarotkarte 2 mit Rune 2 usw. gleichgesetzt wird.

Es handelt sich um zwei Mantische Systeme aus unterschiedlichen Kulturkreisen , die man nicht einfach so übereinander legen kann. Gewiss ist die Übereinstimmung der 12. Rune TYR, die mit Loslassen, Hingabe und Öffnung für die spirituellen Ebenen in Zusammenhang steht, mit der Tarot- Karte 12 "Der Gehängte", die ähnliche Interpretationen zulässt, sehr auffällig und auch bei anderen Zuordnungen dieser Art gibt es erstaunliche Verwandtschaften, doch die 18. Rune ODAL, die mit Odem, Atem, Wind, Erfüllung und Zuhause sein zu tun hat, ist doch eher entfernt verwandt mit der 18. Karte "Mond", die mit dem Pfad der Illusionen und der Täuschung in Zusammenhang steht.

Auch die feurig, marsianische Energie der DORN-Rune ist auch eher eine Opposition zur Tarotkarte 3 "Die Kaiserin", die mit der astrologischen Venus in Verbindung steht.

Es gibt Tarotkarten die korrespondieren mit mehreren Runen und es gibt Runen die selbiges mit mehreren Tarotkarten tun , sie ergänzen sich gut, doch es gibt keine Pauschal-Zuteilung!

(Bevor der Autor anfing sich mit Runen zu befassen, beschäftigte er sich mehrere Jahre intensiv mit Tarot und Kabbala und weiß daher durchaus von was er spricht.)

Einen sehr großen Vorteil gegenüber anderen mantischen Systemen bieten die Runen in der Hinsicht, daß sie nicht nur gut zum Orakeln taugen, sondern durch die Anwendung von "Mantra", "Mudra" und "Asana" (Gesang, Fingerhaltung und Körperstellung) unmittelbar mit der jeweiligen Kraft eine Verbindung hergestellt werden kann und somit sofort erfahrbar ist, ohne sie (mit dem Verstand) deuten zu müssen.

 

 

To top